Cashback mit Kreditkarten sammeln

Es ist die Zeit der Sammler. In diesem Beitrag möchten wir dir interessante Möglichkeiten zeigen, wie du mit Kreditkarten Cashback sammeln kannst.

Wo kannst du Cashback mit Kreditkarten sammeln?

Zunächst stellt sich die Frage, was Cashback eigentlich ist. Die Bedeutung ist einfach übersetzt: „Geld zurück“. Sofern du mit der Kreditkarte etwas bezahlst, wird dir ein Teil des Geldes wieder zurückerstattet.

Für den fleißigen Einsatz der Karte wirst du also immer dann belohnt, wenn du bei einem Partnerunternehmen mit der Karte bezahlst.

So gibt es Zahlungskarten, mit denen du an der Tankstelle Geld zurückbekommst. Ferner gibt es Karten, die in zahlreichen Onlineshops das Konto füllen und es gibt die Karten, die immer Cashback bringen, egal wo.

Besonders reizvoll sind die Willkommensgeschenke, welche dir die Banken machen. In der Regel bist du nicht an einen konkreten Verwendungszweck gebunden. Hier ist es ausreichend, wenn du die Karte einmal einsetzt. Dabei ist es auch wieder egal, wo das ist. Nur Bargeldverfügungen zählen nicht dazu.

Jetzt stellen wir dir die verschiedenen Möglichkeiten konkret vor.

Geld zurück durch Prämien

Insgesamt hast du mehrere Möglichkeiten, mit der VISA Card Geld zu verdienen. So kannst du als Neukunde eine satte Gutschrift bekommen, wenn du eine Kreditkarte beantragst. Besonders lukrativ sind die kostenlosen Karten. Im weiteren Verlauf kassierst du regelmäßig Geld, allein durch den fleißigen Einsatz der Karte.

Das stets wechselnde Angebot veröffentlichen wir auf unserem Blog. Damit erfährst du, welche Art des Willkommensbonus du bekommen kannst.

Kreditkarten sind eine geniale Möglichkeit, mit den Einkäufen Geld zu verdienen, indem du über die angeschlossenen Onlineshops einkaufst.

Mit kostenlosen Kreditkarten gebührenfrei unterwegs

Mit den kostenlosen Kreditkarten bist du nicht nur gebührenfrei unterwegs, sondern kannst auch Geld verdienen. Die Barclays Visa und die Deutschland-Kreditkarte sind solche Zahlungskarten, welche weltweit gebührenfrei sind. Das betrifft nicht nur die Grundgebühren, sondern auch den gebührenfreien Einsatz der Karten. Mit beiden Visa-Karten hebst du sogar weltweit kostenfrei Bargeld am Automaten ab.

Der Knaller ist also, dass dich die beiden Karten nichts kosten und du damit Geld verdienst. Buche eine Reise über das angeschlossene Reiseportal und hol dir 5 % Cashback zurück.

Bargeld verdienen – Cashback mit Kreditkarten

Die gebührenfreie Mastercard Gold bringt dir ebenfalls 5 % Cashback, wenn du deine nächste Urlaubsreise über die UrlaubsPlus GmbH buchst. Dazu folgst du einfach dem Link, den dir der Kreditkartenherausgeber gibt, buchst die Reise und zahlst mit der Kreditkarte. Nach dem Urlaub bekommst du 5 % des Preises zurück. Nicht schlecht!

Neben dem Cashback auf Urlaubsreisen kommt die gebührenfreie Mastercard Gold mit kostenlosen Reiseversicherungen einher. Spannend ist, dass du weltweit gebührenfrei bezahlst.

Ein weiterer Stern am Kartenhimmel ist die Santander BestCard Classic. Die Visa Card ist kostenlos und du bekommst 1 % von jedem Tankstellenumsatz zurück. Auch wenn du nicht reich wirst: Je teurer das Benzin, desto mehr ist der eine Prozent wert, denn die Benzinpreise kannst du sowieso nicht beeinflussen.

Steckbrief der Santander BestCard Basic



  • ohne Jahresgebühr
  • weltweit keine Gebühren, um Bargeld abzuheben
  • Cashback sammeln
  • kostenlose Partnerkarte
  • Teilzahlung möglich

Cool ist, dass jeder Umsatz an der Tankstelle zählt. Es ist also egal, ob du tankst, oder ob du dir einen Snack und einen Kaffee gönnst. Mit der Santander BestCard Classic bekommst du Cashback an der Tankstelle. Bis zu einem monatlichen Umsatz von 200 Euro kannst du mit Geld rechnen.

Mit den FinTechs Curve, Revolut und Vivid Money kannst du richtig viel Cashback durch Kreditkarten sammeln.

Cashback mit Kreditkarten – Meilen sammeln heißt auch etwas zurückbekommen

Cashback muss nicht automatisch in Form von Bargeld ausgezahlt werden. Auch Meilen und Punkte stellen eine Art Cashback dar, weil du diese wie Geld für Buchungen einsetzen kannst. Klar, streng genommen ist es kein „Cash“, aber es funktioniert genauso.

Cashback kann also auch in Form von Punkten oder Prämienmeilen gutgeschrieben werden. Das bekannteste Cashback-Programm Deutschlands, mit dem du wertvolle Punkte sammelst, ist Payback. Obwohl du diese Punkte auch zum Bezahlen bei dm, Rewe etc. nutzen kannst, bleibt eine andere Möglichkeit, die den Gegenwert um einiges erhöht: der Tausch von Payback-Punkten in Prämienmeilen bei Miles and More!

Um die Ausbeute an Payback-Punkten zu erhöhen, kannst du von den zahlreichen „Mehrfachpunkte-Coupons“ Gebrauch machen.

American Express – Punkte und Cashback sammeln

American Express stellt eine Besonderheit dar, weil es ein ganz eigenes Programm zum Sammeln anbietet. Mit Membership Rewards kennt die Flexibilität keine Grenzen mehr. Die Punkte, welche du für den regelmäßigen Karteneinsatz bekommst, kannst du zu zahlreichen Vielfliegerprogrammen und Eliteprogrammen der Hotels transferieren.

Allerdings müssen die American Express Membership Rewards nicht in Punkte und Meilen umgetauscht werden. Du darfst die Punkte nämlich direkt zum Bezahlen verwenden.

Es gibt zwei Varianten, die Membership Rewards als Cashback zu benutzen:

Löse Cashback für Einkäufe ein

Mit Amex hast du die Möglichkeit, den Rechnungsbetrag für einen Einkauf zu reduzieren. Dies machst du bequem nach deinem Einkauf, ohne dies auf deinem Girokonto zu merken. Das funktioniert so:

Zahle deinen Einkauf mit der American Express Kreditkarte, sodass dieser Umsatz in deinen Kontoumsätzen auftaucht. Im Nachhinein wählst du diesen Umsatz aus und begleichen diesen vollständig oder teilweise mit Punkten. Voilà! Mit dieser Variante hast du also durch deinen regelmäßigen Karteneinsatz Punkte gesammelt, die du wie Bargeld für die Bezahlung deiner künftigen Einkäufe benutzt.

Die zweite Möglichkeit stellt das vorgezogene Cashback dar. American Express stellt dir das Guthaben schon zur Verfügung, bevor du eine Reise buchst. Während du bei den klassischen Cashback-Optionen erst Geld zurückbekommst, nachdem du gebucht und deine Reise beendet hast, geht American Express einen anderen Weg. Hier bekommst du dein Geld im Vorfeld, sodass sich dein Reisepreis im Voraus reduziert. So funktioniert es:

American Express Platinum Card

Suche dir eine schöne Reise über den American Express Reiseservice aus. Wähle dann, ob du den Reisepreis mit deinen Membership Rewards begleichen möchtest oder nicht. Unabhängig davon, kannst du das große Potenzial der American Express Platinum Card nutzen: Für deine Buchung über den Amex Reiseservice kannst du das Amex Platinum Reiseguthaben (200 Euro pro Jahr) einlösen. Solch eine Möglichkeit bietet dir American Express auch mit dem Sixt Ride Guthaben (weitere 200 Euro pro Jahr).

Neben dem Sammeln von wertvollen Punkten, gibt es eine weitere Möglichkeit, mit American Express Cashback zu verdienen: Die Amex BMW Card stellt nämlich für Autofahrer eine tolle Besonderheit dar.

Mit dem normalen Einsatz sammelst du ganz normal Membership Rewards.

An der Tankstelle bekommst du zusätzlich 1 % Cashback auf Tankstellenumsätze. Das ist toll!

Zusätzlich bekommst du eine Auslandsreisekrankenversicherung.

TIPP

Wenn du die American Express BMW Kreditkarte in einem Jahr häufig einsetzt, dann entfällt die Jahresgebühr. Mit deinen Einkäufen im Supermarkt und auch dem Benzin an der Tankstelle wirst du die kleine Hürde von 4.000 Euro im Jahr problemlos nehmen.

Das sind die  Vorteile der Amex BMW Card

  • dauerhaft ohne Grundgebühr (bei Jahresumsatz von 4.000 EUR)
  • inklusive Auslandskrankenversicherung
  • beim Tanken Geld verdienen
  • Punkte und Meilen sammeln
  • kein fester Kreditrahmen

 

Jetzt Kreditkarte finden