Cashback mit Kreditkarten sammeln

2021 ist das Jahr der Sammler. Wir zeigen Euch interessante Möglichkeiten, wie Ihr mit Kreditkarten Cashback sammeln könnt.

Wo könnt Ihr Cashback mit Kreditkarten sammeln?

Zunächst stellt sich die Frage, was Cashback eigentlich ist. Die Bedeutung ist einfach ausgedrückt: „Geld zurück“. Sofern Ihr mit der Kreditkarte etwas bezahlt, erhaltet Ihr einen Teil des Geldes wieder zurück.

Für den fleißigen Einsatz der Karte werdet Ihr also immer dann belohnt, wenn Ihr bei einem Partnerunternehmen mit der Karte bezahlt.

So gibt es Zahlungskarten, mit denen Ihr an der Tankstelle Geld zurückbekommt, es gibt Karten, die in zahlreichen Onlineshops das Konto füllen und es gibt die Karten, die immer Cashback bringen, egal wo.

Für das einmalige Willkommensgeschenk, dass Euch die Banken machen, seid Ihr von einem konkreten Verwendungszweck unabhängig. Hier ist es ausreichend, wenn Ihr die Karte einmal einsetzt, auch wieder egal wo. Nur Bargeldverfügungen zählen nicht dazu. Nun stellen wir Euch die verschiedenen Möglichkeiten konkret vor.

Geld zurück durch Prämien

Insgesamt habt Ihr mehrere Möglichkeiten, mit der VISA Card Geld zu verdienen. So könnt Ihr als Neukunde eine satte Gutschrift bekommen, wenn Ihr eine Kreditkarte beantragt. Besonders lukrativ sind die kostenlosen Karten. Im weiteren Verlauf kassiert Ihr regelmäßig, durch den fleißigen Einsatz der Karte.

Für die Startgutschrift, möchten wir Euch auf die Barclays Visa und die GenialCard aufmerksam machen.

Mit der GenialCard könnt Ihr gleich doppelt profitieren. Zum einen erhaltet Ihr ein Geschenk von 30 Euro, wenn Ihr die kostenlose Karte nach Erhalt dreimal benutzt. Das müsst Ihr innerhalb von 4 Wochen tun. Einen Mindestbetrag müsst ihr nicht umsetzen.

Zum anderen erhaltet Ihr jedes Cashback, sofern Ihr in den zahlreichen Online-Shops bestellt, die mit der Hanseaticbank, als Herausgeberin der GenialCard, zusammenarbeiten. Zur Auswahl stehen mehr als 300 Möglichkeiten. Das Cashback erhaltet Ihr nicht in Form von Bargeld, sondern als Gutschein. Kauft Ihr einen Gutschein über das Portal und zahlt bspw. 50 Euro, dann erhaltet Ihr aber einen Gutschein im Wert von 70 Euro. Tolle Sache!

Das Coole ist: Für die Visa zahlt Ihr weder eine Grundgebühr, noch Gebühren für das Abheben von Bargeld. Weltweit, versteht sich!

Die Barclays Visa füllt Euer Konto ebenfalls. Denn mit dem ersten Einsatz erhaltet Ihr sogar eine Gutschrift von 50 Euro. Auch diese Karte ist im In- und Ausland gebührenfrei. Eine jährliche Grundgebühr gibt es nicht. Neben der einmaligen Gutschrift, erhaltet Ihr 5 % Geld zurück, wenn Ihr eine Urlaubsreise über das Partnerbüro UrlaubsPlus bucht.

Im Gegensatz zur GenialCard, müsst Ihr die Barclays Visa nur einmal einsetzen, um die 50 Euro zu bekommen.

Mit kostenlosen Kreditkarten gebührenfrei unterwegs

Die Barclays Visa und die GenialCard bringen Euch nicht nur eine hohe Startgutschrift, sondern sind darüber hinaus kostenlos. Das betrifft nicht nur die Grundgebühren, sondern auch den gebührenfreien Einsatz der Karten. Ihr dürft sogar weltweit kostenfrei Bargeld am Automaten abheben.

Der Knaller ist also, dass Euch die Karten nichts kosten und ihr damit Geld verdient.

Bargeld verdienen – Cashback mit Kreditkarten

Die gebührenfreie Mastercard Gold bringt euch 5 % Cashback, wenn ihr eure Reise über die UrlaubsPlus GmbH bucht. Dazu folgt Ihr dem Link, den Euch der Kreditkartenherausgeber gibt, bucht die Reise und zahlt mit der Kreditkarte. Nach dem Urlaub erhaltet Ihr 5 % des Preises zurück. Nicht schlecht!

Neben dem Cashback auf Urlaubsreisen, kommt die gebührenfreie Mastercard Gold mit kostenlosen Reiseversicherungen einher. Spannend ist, dass Ihr weltweit gebührenfrei bezahlt.

Auch die Santander BestCard Classic Card bringt Euch Geld zurück. Die Visa Card ist kostenlos und ihr erhaltet 1 % von jedem Tankstellenumsatz zurück. Auch wenn Ihr nicht reich werdet: Je teurer das Benzin, desto mehr wert ist der eine Prozent. Cool ist, dass jeder Umsatz an der Tankstelle zählt. Es ist also egal, ob Ihr tankt, oder Euch einen Snack und einen Kaffee gönnt. Mit der Santander BestCard Classic Card bekommt Ihr Cashback an der Tankstelle. Bis zu einem monatlichen Umsatz von 200 Euro an der Tankstelle.

Die Santander Bank bietet Euch nicht nur die Option, Cashback mit Kreditkarten zu erhalten, sondern noch eine spannende Möglichkeit Geld zu verdienen. Cashback erhaltet acht sowohl mit dem Girokonto, als auch mit der Visa Card.

Cashback mit Santander? Hier entlang…

Cashback mit Kreditkarten – Meilen sammeln heißt auch etwas zurückbekommen

Cashback muss nicht in Form von Bargeld ausgezahlt werden. Auch Meilen und Punkte stellen eine Art Cashback dar, da Ihr diese wie Geld für Buchungen einsetzen könnt. Klar, streng genommen ist es kein „Cash“, aber funktioniert genauso.

Cashback kann also auch in Form von Punkten oder Prämienmeilen gutgeschrieben werden. Das bekannteste Cashback-Programm Deutschlands, mit dem ihr wertvolle Punkte sammeln könnt, ist Payback. Obwohl Ihr diese Punkte auch zum Bezahlen bei dm, Rewe etc. nutzen könnt, bleibt eine andere Möglichkeit, die den Gegenwert um einiges erhöht. Der Tausch von Paybackpunkten in Prämienmeilen bei Miles and More. Um die Ausbeute an Paybackpunkten zu erhöhen, müsst ihr von den zahlreichen „Mehrfachpunkte-Coupons“ gebrauch machen.

Mehr über das Sammeln von Meilen und Punkten…

American Express – Punkte und Cashback sammeln

American Express stellt eine Besonderheit dar, weil es ein ganz eigenes Programm zum Sammeln anbietet. Mit Membership Rewards kennt die Flexibilität keine Grenzen mehr. Die Punkte, die Ihr für den regelmäßigen Karteneinsatz erhaltet, könnt Ihr zu zahlreichen Vielfliegerprogrammen und Eliteprogrammen der Hotels transferieren.

In diesem Kapitel, erfahrt Ihr mehr darüber.

Allerdings müssen die American Express Membership Rewards nicht in Punkte und Meilen umgetauscht werden. Ihr dürft die Punkte nämlich direkt zum Bezahlen verwenden.

Es gibt zwei Varianten, die Membership Rewards als Cashback zu benutzen:

  • wir zahlen eine Rechnung mit der American Express Kreditkarte, so dass dieser Umsatz in unserer Kreditkartenabrechnung auftaucht. Im Nachhinein wählen wir diesen Umsatz aus und begleichen diesen mit Punkten. Voila!
  • Wenn wir eine Reise über den American Express Reiseservice buchen, dann können wir schon während der Buchung auswählen, ob wir die Reise mit Membership Rewards begleichen möchten. Unabhängig davon, bietet uns die American Express Platinum Card zwei weitere, jährliche Geldgeschenke: Das Amex Platinum Reiseguthaben (200 Euro pro Jahr) und das Sixt Ride Guthaben (weitere 200 Euro pro Jahr).

Neben dem Sammeln von wertvollen Punkten, gibt es eine weitere Möglichkeit, mit American Express Cashback zu verdienen: die Amex BMW Card stellt nämlich für Autofahrer eine tolle Besonderheit dar.

Mit dem normalen Einsatz bekommt Ihr ganz normal Membership Rewards gutgeschrieben. Diese Option könnt Ihr gegen eine Gebühr aktivieren.

An der Tankstelle erhaltet Ihr 1 % Cashback auf Tankstellenumsätze. Das hat Vorteile!

Zusätzlich bekommt Ihr eine Auslandsreisekrankenversicherung.

Wenn Ihr die American Express BMW Kreditkarte in einem Jahr häufig einsetzt, dann entfällt die Jahresgebühr. Wenn man bedenkt, dass die Einkäufe im Supermarkt und auch das Benzin an der Tankstelle mit Karte bezahlt wird, dann sind die 4.000 Euro Jahresumsatz kein Problem.

https://www.kreditkarte-aus-metall.de/amex-bmw-card/

Cashback mit Fintech verdienen – Curve, Revolut und Vivid Money

Es gibt noch weitere Möglichkeiten, Cashback mit Kreditkarten zu verdienen. Zu nennen sind hier die Fintech-Unternehmen Curve, Revolut und Vivid Money. Jedes dieser drei genannten Zahlungsdienstleister bietet seinen ganz eigenen Charme. Prinzipiell sind alle drei Zahlungskarten und Onlinekonten gratis zu bekommen. Mit der kostenlosen Version von Vivid Money erhaltet Ihr eine Kreditkarte aus Metall, weil bei Neuantragstellung immer eine kostenlose Testmöglichkeit für Vivid-Prime besteht. Cool ist, dass diese ohne eine aktive Kündigung ausläuft, es gibt also keine Abo-Falle.

Vivid Money ist ein digitales Konto, das Ihr für Eure normalen Einnahmen und Ausgaben verwenden könnt. Darüber hinaus bietet Euch das Unternehmen zahlreiche Promotionen an, so dass Ihr mit dem Einsatz der Visa Metallkarte Cashback in unterschiedlichen Geschäften sammeln könnt. So waren bereits Cashbackraten von 10 % bei Aldi, Lidl und Co. dabei. Wer Vivid Prime wählt, freut sich über noch mehr Cashback, dass jedoch eine spannende Besonderheit aufweist.

Mehr über Vivid Money

1 % Cashback mit Revolut

Revolut machte schon einige positive Schlagzeilen und den klassischen Banken total das Leben schwer. Das Konto ist aus vielerlei Aspekten interessant, mit Revolut Metal gibt es Cashback. Außerhalb des EWR winkt auf alle Umsätze (außer Bargeld) 1 % Geld zurück. Innerhalb Europas sind es nur 0,1 %. Dafür aber auf jeden Umsatz. Die Menge an Cashback ist dabei auf die monatliche Grundgebühr begrenzt. Wer also hohe Umsätze hat, kann die Revolut Metallkarte gratis bekommen. Immerhin bietet Sie eine Menge Leistungen….

Cashback mit Curve

Curve ist zwar keine Kreditkarte, aber ein Zahlungsanbieter mit einer Mastercard. Der Vorteil spricht für sich, denn auch wenn Ihr viele Kreditkarten habt, könnt Ihr alle gleichzeitig mit nur einer Mastercard verwenden. Ihr braucht also nur eine einzige Zahlungskarte in der Geldbörse. Mit Curve Black und Curve Metal, bekommt Ihr neben den massigen Reiseversicherungen auch die Möglichkeit, Cashback zu sammeln. Darunter stehen die Geschäfte Lidl, Rewe, Aldi und dm. Zum Tanken gibt es Shell und für den leckeren Kaffee Starbucks. Aber auch Netto und Norma sind im Angebot. Natürlich ist Curve auch für die vielen anderen Geschäfte interessant. Für den alltäglichen Einkauf sind die genannten Discounter aber eine ganz leichte Möglichkeit, Cashback mit der Kreditkarte zu sammeln.

So einfach geht das….