Die Santander BestCard Basic zum Geld verdienen

Wenn du auf Reisen bist, ist die kostenlose Santander BestCard Basic die ideale Reisebegleitung.

Dies zeigt sich schon im Vorfeld, wenn du dir den kleinen Steckbrief anschaust:

Steckbrief der Santander BestCard Basic



  • ohne Jahresgebühr
  • weltweit keine Gebühren, um Bargeld abzuheben
  • Cashback sammeln
  • kostenlose Partnerkarte
  • Teilzahlung möglich

Mit der Santander BestCard Basic ohne Jahresgebühren

Für die kostenlose Kreditkarte zahlst du keine Jahresgebühr. Die Santander Visa ist also nicht nur im ersten Jahr, sondern auch im zweiten Jahr gratis.

Besondere Bedingungen musst du nicht erfüllen. So gibt es keinen Mindestumsatz im Jahr, welchen du erzielen musst. Die Jahresgebühr von 0 Euro rentiert sich sogar doppelt, denn du kannst dir die kostenlose Partnerkarte ausstellen lassen und eine zweite Person damit erfreuen.

Mit der Santander BestCard Basic Cashback sammeln

Mit der Santander Visa kannst du gleich auf zwei Wegen Cashback sammeln.

Wenn du über die Urlaubsplus GmbH eine Reise buchst und diese mit der BestCard bezahlst, bekommst du nach dem Urlaub 5 % des Reisepreises zurück. Bei einem Reisepreis von 1.000 Euro sind dies immerhin 50 Euro Cashback. Das Geld wird dir in dem Monat auf das Kartenkonto überwiesen, der dem Monat des Reiseantrittes folgt. Wenn du bspw. im Mai mit deiner Reise startest, wird das Cashback im Juni des gleichen Jahres auf dein Kartenkonto überweisen.

Aber interessanter ist sicherlich die zweite Möglichkeit um Geld zu verdienen. Für Vielfahrer ist die Santander BestCard Basic die beste Kreditkarte mit Cashback.

Mit der Santander Visa bekommst du beim Tanken Geld zurück. Nach dem Tankstellenumsatz rollt Cashback in Höhe von 1 % auf dein Kartenkonto. Die Umsätze sind dabei auf 200 Euro im Monat begrenzt. Natürlich darfst du mit der Karte wesentlich mehr Geld an Tankstellen ausgeben, die 200 Euro stellen lediglich den Höchstwert pro Monat dar, für den das Cashback berechnet wird.

Demnach kannst du dir im Jahr 24 Euro verdienen. Zusammen mit dem Santander 123Giro, kannst du bis zu 132 Euro an Cashback pro Jahr verdienen.

Solltest du also viel Zeit an der Zapfsäule verbringen, dann kann die Santander Visa Card die beste Kreditkarte darstellen, mit der du Cashback sammeln kannst.

Fallen Gebühren im Ausland an?

Der Einsatz der Santander BestCard Basic ist in allen Euro-Ländern gebührenfrei. Leider sind Zahlungen in Fremdwährung nicht gratis. Bist du also in Ländern wie den USA, Kolumbien oder Brasilien unterwegs, musst du 1,5 % dazu zählen. Allerdings bietet Europa herrliche Reiseziele. So kannst du die Karte auf Gran Canaria, an der Algarve und auf Kreta gebührenfrei einsetzen.

Mit der Kreditkarte kostenlos Geld abheben

Mit der Santander Kreditkarte kannst du kostenlos Geld abheben. Du kannst sowohl in Deutschland, als auch in anderen EU-Ländern gebührenfrei Bargeld abheben. Das ist 4 x pro Abrechnungsperiode möglich. Das bedeutet, dass du im Zeitraum zwischen zwei Kartenabrechnungen 4 x gratis Cash zapfen kannst. Besonders toll: Es gibt keinen Mindestbetrag!

Es ist also recht klug, mit der Santander Kreditkarte Geld abzuheben. Denn einige Anbieter schlagen bei den Gebühren richtig zu.

Gebühren in Höhe von 2 bis 4 % der abgehobenen Summe sind nicht selten. Bei kleinen Beträgen sind die Mindestgebühren richtig fies!

Diese liegen oft zwischen 5 und 10 Euro. Bei der Santander BestCard Basic sprechen wir von 0 % und 0 Euro Mindestgebühr.

Was bedeutet Abrechnungsperiode?

Mit der Santander BestCard Basic darfst du pro Abrechnungsperiode 4 Mal kostenlos Bargeld abheben. Doch was genau ist eine Abrechnungsperiode?

Die Dauer einer Abrechnungsperiode beträgt immer 1 Monat. Nun darfst du das nicht mit dem Kalendermonat (Januar, Februar, März …) verwechseln. Denn wir kennen die Abrechnungsperiode schon von der DKB Visa Card. Meistens erfolgt die Kartenabrechnung um den 22. des Monats.

Für den Urlaub kann es ganz interessant werden. Stell dir vor, deine Abrechnungsperiode dauert vom 20. März bis zum 19. April.  Jetzt fährst du am 15. März in den Urlaub und kannst also bspw. am 15. März, am 17. März, am 18. März, am 19. März, am 21. März und am 22. März usw. kostenlos mit der Santander BestCard Basic Bargeld abheben. Denn dein Reisezeitraum erstreckt sich über zwei Abrechnungsperioden, sodass dir 8 kostenlose Bargeldabhebungen im Urlaub zustehen würden.

Die wichtigsten Vorteile der Santander BestCard Basic

Eine kostenlose Kreditkarte hat schon deswegen Vorteile, weil du sie ohne Grundgebühr erhältst und du im gesamten Euroland gebührenfrei bezahlst. Insgesamt lassen sich die Vorteile wie folgt zusammenfassen:

Vorteile der Santander BestCard Basic

  • ohne Jahresgebühr
  • ohne Gebühren für die Partnerkarte
  • ohne Gebühren Bargeld abheben (4 x pro Monat)
  • 1 % Cashback auf Umsätze an der Tankstelle
  • 5 % Cashback für die Reisebuchung
  • Teilzahlung, falls gewünscht

Wenn du die Santander BestCard Basic richtig nutzt, hast du eine kostenlose Kreditkarte, mit der du sogar Geld verdienst.

Wie läuft die Rückzahlung des Kartensaldos ab?

All deine Zahlungen mit der BestCard Basic werden den ganzen Monat „gesammelt“ und dir am Monatsende in Rechnung gestellt. Bist du schön brav und zahlst alles pünktlich zurück, bleibt die Kreditkarte vollkommen kostenlos. Dennoch hast du für die Rückzahlung zwei Möglichkeiten: Entweder du nimmst am Lastschrifteinzugsverfahren teil, oder du gleichst den offenen Saldo per Überweisung aus. Entscheidest du dich für die erste Variante, so sei auf der Hut.

Die Rückzahlungsmodalitäten sind seitens der Bank oft voreingestellt. Das ist meist die monatliche Zahlweise, mit der du deinen Kredit mit 5 % der Abrechnungssumme zurückzahlst. Dabei werden mindestens 25 Euro abgebucht. D. h.: wenn du im laufenden Monat Umsätze von insgesamt 20 Euro hattest, dann werden natürlich auch nur 20 Euro von deinem Girokonto eingezogen. Solltest du für 100 Euro eingekauft haben, dann müsstest du 5 %, also 5 Euro zurückzahlen. Allerdings sind immer mindestens 25 Euro fällig. Gibst du innerhalb einer Abrechnungsperiode 1000 Euro aus, dann sind 5 % gleich 50 Euro.

Die Ratenzahlung klingt erst mal verlockend, dennoch raten wir davon ab. Denn die Zahlung in Teilbeträgen lässt sich die Santander anständig bezahlen. In dem Fall werden 13,98 % Zinsen fällig. Das ist ganz ordentlich und übersteigt sogar den Rahmen der regulären Dispozinsen für den Dispokredit deiner Hausbank. Deswegen empfehlen wir dir den kompletten Saldo per Überweisung auszugleichen.

Wenn du monatlich den kompletten Saldo durch Überweisung bezahlst, hast du drei entscheidende Vorteile:

  • Die Santander BestCard Basic bleibt komplett kostenlos
  • Im nächsten Monat steht dir wieder der gesamte Verfügungsrahmen zur Verfügung
  • du kannst dich nicht verschulden und bezahlst am Ende nur das, was du auch ausgegeben hast.

Genau das ist doch das Ziel: Eine kostenlose Kreditkarte, mit der du u. a. die Kaution für den Mietwagen zahlst.

Wie zahlst du Geld auf deine Santander Kreditkarte ein?

Um deinen Kartensaldo auszugleichen, kannst du entweder ein SEPA-Lastschriftmandat erteilen, oder das Geld überweisen. Dabei musst du die folgenden Bankdaten verwenden:

Empfänger: Name Karteninhaber
IBAN: DE35 3101 0833 8810 0115 20
BIC: SCFBDE33XXX
Kreditinstitut: Santander Consumer Bank AG
Verwendungszweck: deine 16-stellige Kartennummer (ohne Leerzeichen usw.)

Sollte das Geld kurze Zeit später wieder auf deinem Girokonto sein, dann hast du womöglich einen Zahlendreher drin.

Wem gehört die IBAN DE35 3101 0833 8810 0115 20?

Wenn du Geld auf das Santander Konto mit der IBAN DE35 3101 0833 8810 0115 20 überweisen möchtest, solltest du dir darüber im Klaren sein, dass es nicht deine Kontonummer ist. Diese Bankverbindung kann jeder Inhaber einer Santander BestCard benutzen. Es handelt sich also um ein Sammelkonto. Damit die Santander Bank die Einzahlung deinem Kartenkonto gutschreiben kann, ist es enorm wichtig, dass du im Verwendungszweck nicht deinen Namen, sondern deine 16-stellige Kreditkartennummer angibst. 

Hat die Santander BestCard Basic Nachteile?

Ob die kostenlose Kreditkarte Nachteile mit sich bringt, hängt immer vom Auge des Betrachters ab. Die etwas gewöhnungsbedürftige Rückzahlungsmodalität kann ein Nachteil werden, allerdings kannst du das mit ein paar Klicks im Online-Banking beheben. Durch eine rechtzeitige Überweisung umgehst du die Abbuchung von deinem Konto ebenfalls.

Leider fehlen bei der Santander BestCard Basic die Reiseversicherungen. Dafür bekommst du diese Karte aber komplett kostenlos. Mit dem Kreditrahmen hast du einen Vorteil, wenn du die Kaution für den Mietwagen hinterlegen musst. Deine Urlaubskasse wird so nicht belastet.

Wenn dir Reiseversicherungen wichtig sind, dann kannst du hier eine Auswahl von passenden Kreditkarten mit Reiseversicherungen finden.

Ebenfalls unschön ist, dass du Fremdwährungsentgelte bezahlen musst.

Gibt es Alternativen zur Santander BestCard Basic?

Es gibt ein paar Kreditkarten, welche du als Alternative ins Auge fassen solltest, wenn du im Ausland die Fremdwährungsgebühren vermeiden möchtest. So könnte die Barclaycard Visa, die Deutschland-Kreditkarte und Vivid Money eine spannende Option sein. Cashback an der Tankstelle bekommst du mit der American Express BMW Card.

Wie kannst du die Santander BestCard Basic beantragen?

Um die kostenlose Kreditkarte beantragen zu können, benötigst du ein festes Einkommen. Daher stehen deine Chancen gut, wenn du dich in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis befindest. Als Selbstständiger solltest du einen Einkommensnachweis bereitlegen, der dir relativ stabile Einkünfte belegt. Studierende haben mit einem Nebenjob die besten Chancen, aber auch mit BAföG ist es sicherlich möglich die Santander Kreditkarte zu beantragen. Der Kreditrahmen ist bei Studierenden nicht besonders hoch. Allerdings hat es enorme Vorteile, wenn du diese Karte im Guthaben führst.

Sobald du den Online-Antrag für die kostenlose BestCard Basic ausgefüllt hast, legitimierst du dich bequem über das Video-Ident. Hin und wieder werden auch mal Einkommensbelege verlangt. Das ist insbesondere bei Selbstständigen oder Freiberuflern der Fall.

Fazit zur kostenlosen Kreditkarte

Die Santander Visa überzeugt auf jeden Fall. Denn zu dem Versprechen steht die Bank in jeglicher Hinsicht. Die normale Nutzung kostet sowohl im Inland als auch im europäischen Ausland nichts. Zusätzlich hebst du 4 Mal im Monat kostenlos Bargeld ab. Obwohl du keine Versicherungen hast und auch keine Meilen sammeln kannst, ist diese Kreditkarte eine ideale Reisekreditkarte, um im europäischen Ausland zu bezahlen, einen Mietwagen zu leihen und im Alltag Cashback an der Tankstelle zu sammeln.