American Express

Wie der Namensbestandteil „Express“ in American Express vermuten lässt, wurde die Firma gegründet, um Dienstleistungen schnell abzuwickeln. Das Unternehmen für Eilzustellungen (Expresszustellungen) wurde 1850 von Henry Wells, John Butterfield und William George Fargo gestartet. Später gründeten Wells und Fargo auch die US Großbank „Wells Fargo“. Im Laufe der Zeit gab der Zustelldienst „American Express“ auch die ersten Reiseschecks heraus, wobei diese Papierschecks weitgehend durch das Plastikgeld (8,56 cm lang und 5,398 cm breit) verdrängt wurden. Die Amex Kreditkarten finden auch in Deutschland immer mehr Gefallen, womit gleichzeitig auch die Akzeptanz in den Geschäften steigt. Im Gegensatz zur Postkutsche von früher, wird das Geld heute sehr modern eingesetzt. So lassen die Amex Kreditkarten das mobile Bezahlen und die Funkzahlung über NFC zu. Klar, dass Amex Apple Pay unterstützt.

Vorteile der American Express Kreditkarten

Die Vorteile der Kreditkarten liegen auf der Hand: Ihr habt immer genügend finanzielle Mittel dabei, obwohl die Haftung bei Diebstahl der Karte nur bei 50 Euro liegt. Voraussetzung ist allerdings immer der gewissenhafte Umgang mit dem Saldo.

Weitere Vorteile, die es besonders hervorzuheben gilt, sind bspw. die Sammeloption von Punkten (Membership Rewards) und abhängig vom Kartenmodell sehr umfangreiche Versicherungspakete. Die MR-Punkte könnt Ihr in Flugmeilen verschiedenster Vielfliegerprogramme eintauschen. Sammeln könnt Ihr mit jedem Karteneinsatz, unabhängig davon, ob Ihr die Karte in den Schlitzt schiebt, oder nur an das Gerät haltet. Die Verbindung mit Google Pay und Apple Pay, macht die Amex Kreditkarte sehr attraktiv.

Leistungen von kostenlos bis Statuskunde

Amex hat ein breites Angebot an Kreditkarten. So wird mit der American Express Blue Card eine kostenlose Kreditkarte herausgegeben, so dass Ihr Euch dauerhaft die Jahresgebühr spart. Das Portfolio erreicht aber auch ein Level, welches Euch mit der Kreditkarte aus Metall in eine andere Welt hebt. Die Amex Platinum, bringt Euch den Aufstieg als Statuskunde in den Hotelprogrammen. So werden Eure Herzen schneller schlagen, wenn Ihr zu den reisefreudigen Kunden zählt. Durch den Besitz der Amex Platinum Card wird Euer Status bei den Autovermietungen AVIS, Hertz und Sixt angehoben. Über den Umweg des Hotelprogramms Golden Circle, dessen Jade-Status im Platinumpaket enthalten ist, könnt Ihr den Star Alliance Silberstatus für ein Jahr bekommen. Mit diesem kommt Ihr über Fasttrack schnell zum Star Alliance Gold.

Welche Kreditkarten bietet Amex auf dem deutschen Markt an?

Auf dem deutschen Markt werden von Amex die Kreditkarten: Amex Blue Card, Amex Green Card (klassische American Express Karte), Amex Gold Card und die Amex Platinum Card herausgegeben. Green, Gold und Platinum gibt es ebenso als Businesskarten. Zu den Co-Branding Cards von American Express zählen Kreditkarten von BMW und PAYBACK. Die berühmte American Express Centurion Card ist ebenso verfügbar, kann aber nicht einfach so beantragt werden.

Nachfolgend werden die privaten American Express Kreditkarten näher vorgestellt.

Doppelt punkten der Amex PAYBACK Karte

Bei der American Express Payback Karte zahlt Ihr dauerhaft keine Jahresgebühr, allerdings bekommt Ihr auch keine Versicherungsleistungen. Lediglich ein 90-tägiges Rückgaberecht auf Einkäufe wird Euch gewährt, sofern der entsprechende Umsatz mit der Karte getätigt wurde.

Ein Vorteil macht die Amex Payback Karte dennoch interessant:

Pro 2 Euro Umsatz sammelt Ihr einen Punkt auf Eurem Paybackkonto. Zusätzlich sammelt Ihr die regulären Paybackpunkte bei allen Paybackpartnern.

Nun kommt der Clou: die Paybackpunkte könnt Ihr 1 zu 1 in Flugmeilen bei Miles & More umwandeln. Demzufolge ergibt sich das Tauschverhältnis: 1 Paybackpunkt entspricht einer Prämienmeile. Durch eine kostenlose Zusatzkarte könnt Ihr das Punktekonto schneller füllen.

So lässt sich sagen, dass die Paybackkarte auch eine Amex Miles and More Kreditkarte darstellt.

Eine Kreditkarte mit besonderen Leistungen auf Reisen stellt sie allerdings nicht dar.

Dennoch, solltet Ihr Euch die Vorteile dieser kostenlose Amex Kreditkarte hier anschauen.

Blue Card von American Express

Mit der American Express Blue Card nehmt Ihr, gegen eine Gebühre in Höhe von 30 Euro, am Membership Rewards Programm teil. Mit jedem Euro Umsatz der American Express Blue Card wird Euch ein Membership Rewards Punkt gutgeschrieben. Diese könnt Ihr in Meilen verschiedenster Vielfliegerprogramme umtauschen. Mit dabei sind eine kostenlose Zusatzkarte und eine Unfallversicherung für Verkehrsmittel. Fahrt oder Flug müssen allerdings mit der Karte bezahlt worden sein, damit die Versicherungsleitung greift. Sogar eine Entführung dieses Verkehrsmittels ist versichert, sofern sie mindestens 24 h andauert. Der direkte Weg zu diesem Reisemittel (Fahrt zum Flughafen, Bahnhof der Hafen) ist ebenso im Versicherungsschutz enthalten, wie das Flughafen-, Hafen- oder Bahnhofsgelände.

American Express Blue Card

Hier die Blue Card beantragen

American Express BMW Card

Die American Express BMW Card schließt die Brücke zwischen Automobil und Kreditkarte, macht also mobil.

Dabei zeigen sich die Vorteile, die eine klassische Kreditkarte mit sich bringt: Das ist natürlich der Kreditrahmen, die Akzeptanz im Ausland und auch die Möglichkeit Punkte (Membership Rewards) zu sammeln. Diese Punkte könnt Ihr dann in Flugmeilen oder Punkten bei Hotelprogrammen eintauschen. Allerdings wird, wie bei der Amex Blue Card, eine Jahresgebühr in Höhe von 30 Euro fällig. Neben der Auslandsreisekrankenversicherung habt Ihr noch die Möglichkeit Cashback zu verdienen. Umsätze an Tankstellen bringen Euch Cashback in Höhe von 1 %.

Mehr über die American Express BMW Card…

Beantragt hier die BMW Card https://www.kreditkarte-aus-metall.de/amex-bmw-beantragenvon American Express

American Express Karte: klassische Green Card

Die klassische, grüne Kreditkarte von American Express ist die Mutter der Amex Karten. Dabei ist die Teilnahme am Membership Rewards Programm selbstverständlich gratis.

American Express Green Card

Mit jedem Euro Umsatz der Amex Kreditkarte erhaltet Ihr als Sammler einen Membership Rewards Punkt gutgeschrieben. Eine kostenlose Zusatzkarte, das 90-tägige Rückgaberecht bei Einkäufen und ein Reiseversicherungspaket machen diese Karte interessant.

American Express und das Grundreisepaket

Das Reisepaket besteht dabei aus:

  • Verkehrsmittelunfallversicherung (wie bei der Blue Card)
  • Reisekomfortversicherung (Flugverspätung, Flugannullierung, Verlust des Sitzplatzes wegen Überbuchung, verpasste Anschlussflüge und Verspätung von Gepäck)

Für die Jahresgebühr zahlt Ihr 55 Euro. Es sei denn, Euer Jahresumsatz beträgt mindestens 4.000 Euro, dann bekommt Ihr diese Karte für 0,00 Euro.

Hier die Amex Green Card beantragen

American Express: Gold Card mit nützlichen Vorteilen

Noch solider wird die American Express Gold Card. Dafür werden nun 12 Euro im Monat fällig, allerdings könnt Ihr diese durch das Sammeln von Membership Rewards Punkten begleichen. Also…fleißig einkaufen. Fleißig einkaufen kann auch helfen, die Jahresgebühr zu umgehen.

Allerdings solltet Ihr die Membership Rewards Punkte nicht für die Jahresgebühr verschwenden, denn als Meilen in Vielfliegerprogrammen ist der Wert der Punkte um einiges höher.

American Express Gold Card

American Express Gold Card

 

  • Flexibel Punkte einlösen und tauschen
  • Punkte sind unbegrenzt gültig
  • Reiserücktrittsversicherung bei Stornierungen durch Krankheit
  • Auslandskrankenversicherung für medizinische Hilfe im Ausland
  • Reisekomfortversicherung bei Flug- oder Gepäckverspätungen
  • Europaweiter KFZ-Schutzbrief bei Pannen im In- und Ausland
  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung bei Invalidität oder Todesfall
  • Ermäßigung für den Priority Pass
  • Auch bei Miles and More sammeln

Eine Zusatzkarte erhaltet Ihr gegen eine Jahresgebühr von 40 Euro.

Welche Benefits bietet die American Express Gold Card?

Die Amex Gold Karte bietet Euch spannende Versicherungen:

  • Europaweiter KFZ-Schutzbrief (ohne Karteneinsatz)
  • Auslandskrankenversicherung
  • Reiserücktrittsversicherung zum Stornieren oder Verschieben einer Reise
  • Reiseabbruch– und Reiseunterbrechungsversicherung
  • Reisekomfortversicherung (Flugverspätung, Flugannullierung, Verlust des Sitzplatzes wegen Überbuchung, verpasste Anschlussflüge und Verspätung von Gepäck, höhere Leistungen als bei der Green Card von American Express)
  • Verkehrsmittelunfallversicherung
  • Gold ShopGarant (nach Kauf von neuen, beweglichen Sachen für den persönlichen Gebrauch, besteht Versicherungsschutz für den Fall von Einbruchdiebstahl, Raub oder Zerstörung)

Hier lernt Ihr die Amex Gold Card, welche natürlich auch über Apple Pay und Google Pay eingesetzt werden kann, näher kennen.

Die American Express Gold Card könnt Ihr hier beantragen

Die Amex Platinum Card als Königin der Reisekreditkarten

Die Amex Kreditkarte aus Metall ist von der Ausstattung her die Reisekreditkarte schlechthin. Die Vorteile dieser Karte sind so vielfältig, dass ihr ein eigenes Kapitel gewidmet werden muss.

Hier findet Ihr eine Beschreibung der American Express Platinum Card

Platinum Card

Das universelle Programm zum Sammeln, wird auf der Seite über Membership Rewards beschrieben. Natürlich ist Apple mit der Metallkarte von American Express nutzbar, ebenso der Online-Zahlungsanbieter PayPal.