DKB Visa Card

Die DKB Visa Debit Card ist eine kostenlose Kreditkarte, die in Deutschland und auch Österreich vertrieben wird. Bist du häufig unterwegs und musst kostenlos Bargeld abheben, dann ist die DKB Visa Card eine gute Wahl. Der Vorteil dieser kostenlosen Kreditkarte ist, dass du gebührenfrei Bargeld abhebst und im Ausland komplett ohne Gebühren bezahlst.

Gut zu wissen

Die DKB bietet zwei Visa Karten an. Die DKB Visa Debit-Karte ist eine kostenlose Visa Card, für die keine Grundgebühren erhoben wird. Alle Kartenumsätze, die du mit der Visa Debit-Karte tätigst, werden zeitnah von deinem DKB Girokonto abgebucht. Demgegenüber bietet die DKB allerdings auch eine echte Kreditkarte an, die einen separaten Kreditrahmen hat. Für die DKB Visa Credit Card fällt ein monatliches Entgelt im einstelligen Bereich an. Alle Umsätze werden gesammelt und einmal im Monat von deinem Girokonto abgebucht. Ansonsten sind die Leistungen der DKB Visa Debit und der Visa Credit Card identisch.

Die Deutsche Kreditbank (DKB) wurde 1990 gegründet und fünf Jahre darauf (1995) eine Tochtergesellschaft der Bayern LB. Besonders im Privatkundenbereich besticht die DKB als Direktbank mit dem DKB Girokonto und dem DKB Privatdarlehen. Das Girokonto ist komplett gebührenfrei. Mit dem Energie-Kredit fördert die DKB Bank den Einsatz erneuerbarer Energien. Selbstverständlich werden auch Firmenkunden betreut.

Wenn du das Girokonto bei der DKB hast, kannst du deutschlandweit gebührenfrei Geld abheben und dich über weitere Leistungen freuen. Aktivkunden heben sogar weltweit kostenlos Bargeld ab.

Gebührenfrei Geld abheben

Das Girokonto der Deutschen Kreditbank Berlin (DKB) bietet dir Potential zum Sparen. Sowohl im Alltag als auch auf der Reise. Die Kontoführung ist, wenn du dich clever anstellst, komplett gebührenfrei. Eine Grundgebühr gibt es nicht. D. h. für Überweisungen, Abbuchungen, Daueraufträge etc. fällt kein Kundenentgelt an.

Ein fester Bestandteil des Kontos ist eine gebührenfreie Visa Debit Card. Die DKB Visa Card ist besonders nützlich, wenn du gebührenfrei Geld abheben möchtest.

Ein interessanter Vorteil dieser Kreditkarte ist, dass sie die gängigen Zahlverfahren wie Apple Pay und Google Pay unterstützt. Die Beantragung dieser Karte ist immer gekoppelt an ein Konto bei der Deutschen Kreditbank Berlin. Das ist im Prinzip nicht schlimm, denn dieses Konto hat einige Vorteile.

Mit der DKB Karte kannst du nichts falsch machen

Deswegen machst du mit dieser Karte nichts verkehrt. Die DKB Visa Card kommt vollständig ohne Jahresgebühren aus und beim DKB Cash Konto wird keine Kontoführungsgebühr fällig. Damit sparst du doppelt.

Mit der DKB Visa Debit Card kannst du grundsätzlich in Deutschland gebührenfrei Bargeld abheben. Das ist an allen Geldautomaten möglich, an denen das Visa-Symbol angebracht ist.

Einen kleinen Haken gibt es allerdings: Du musst einen Mindestbetrag von 50 Euro mit der DKB Kreditkarte abheben. Dies gilt auch in Deutschland. Später verraten wir dir aber einen Trick, wie du die DKB austrickst.

Möchtest du weltweit kostenlos Bargeld abheben, dann musst du dir den Aktivstatus sichern.

Was bedeutet kostenlose Kreditkarte?

Die DKB Visa Debit Card ist komplett gebührenfrei. So zahlst du weder eine jährliche Kontoführungsgebühr für das kostenlose Girokonto, noch eine Jahresgebühr für die Visa Debit-Karte. Wenn du den Status eines Aktivkunden hast, fallen keine Gebühren für den Einsatz in Fremdwährung und für das Abheben von Bargeld an. Damit kannst du verschiedene Banknoten in allen Ländern der Welt abheben. So bekommst du bspw. US-Dollar, Thai Baht oder auch südafrikanische Rand. Das alles kannst du vollständig ohne Gebühren erledigen.

Darf jeder kostenlos die DKB Kreditkarte nutzen?

Das DKB Girokonto steht allen Kunden in Deutschland und in Österreich offen. D. h. du kannst die Karte überall auf der Welt einsetzen.

Was die Gebühren angeht, so gibt es allerdings eine kleine Einschränkung: Die Nutzung der DKB Visa Debit Card ist für alle Aktivkunden kostenfrei. Aktivkunde der DKB bist du dann, wenn du einen monatlichen und bargeldlosen Geldeingang von mindestens 700 Euro vorweisen kannst. Damit ist es ratsam, das DKB Cash Konto als Gehaltskonto zu nutzen. Automatisch wird das DKB Konto zum Abrechnungskonto für deine DKB Karte. Mit dieser Kombination profitierst du von allen gebührenfreien Leistungen der DKB Bank. Weltweit!

Ein weiterer Vorteil, den du als Aktivkunde bei der DKB hast, ist das Notfallpaket. Das bedeutet: wenn deine Karte im Ausland verloren geht (gestohlen wird oder du diese verlierst), erhältst du kostenfrei eine neue Visa-Karte. Schnellstmöglich!

Du darfst dich natürlich auch mit Bargeld versorgen lassen.

Was bedeutet DKB Kartenkasko?

Bei Verlust der Visa-Karte verzichtet die DKB bei Aktivkunden auf die Selbstbeteiligung von 50 Euro, wenn Schäden zwischen Verlust und Kartensperre entstehen. Diese Absicherung nennt sich DKB Kartenkasko. Ein weiterer Bestandteil des Paketes ist die Notfallversorgung mit Bargeld oder einer Notfallkarte. In der Regel sind sowohl die Bargeldversorgung, als auch die Notfallkarte mit hohen Gebühren behaftet. Dafür werden 150 Euro bzw. 180 Euro fällig. Aber:

Als Aktivkunden fängst du an zu lächeln, denn du zahlst für diese Leistungen keinen Cent. Das Ganze nennt sich dann Notfallpaket.

Welche Vorteile bietet die DKB Visa Card noch?

Den entscheidenden Vorteil haben wir bereits erwähnt: Für die DKB Visa Debit Card fällt keine Grundgebühr an. Als Aktivkunde nutzt du die Karte weltweit gebührenfrei. Außerdem sorgt die sofortige Abrechnung mit dem DKB Konto dafür, dass du stets den Überblick über deine Finanzen behältst und so keine überraschend hohe Kreditkartenabrechnung bekommst. In Kombination mit den Versicherungspaketen der DKB, kannst du deine Reisen sogar absichern, wenn du diese mit der DKB Visa Debit Card bezahlst.

Kannst du mit der DKB Visa Card Cashback bekommen?

Als Aktivkunde der DKB Bank kannst du natürlich Online-Einkäufe durchführen und diese mit der DKB Visa Card bezahlen. Die DKB unterhält verschiedene Partnerschaften zu Onlineshops, sodass dir dabei Cashback angeboten werden kann. Bei jedem Einkauf, den du über das Onlineportal tätigst, kannst du im Nachgang bares Geld aufs Konto zahlen lassen.

Weitere günstige Konditionen der DKB Visa mit dem DKB Cash Girokonto

Die DKB bietet die besten Konditionen für einen Überziehungskredit. Der günstige Dispokredit hat für Aktivkunden lediglich einen Zinssatz von wenigen Prozent. Damit ist eine kurzfristige Überziehung mit wenig Zinsen möglich. Die aktuellen Zinssätze findest du immer im Preis-Leistungsverzeichnis, auf den Seiten der DKB.

Gibt es Reiseversicherungen zur DKB Visa Card?

Im Gegensatz zu den goldenen Kreditkarten, wie der Miles and More Kreditkarte Gold, bietet die kostenlose Visa-Debit-Karte keine Reiseversicherungen. Allerdings hast du die Option, das Paket an Reiseversicherungen hinzuzubuchen. Inklusive sind dann:

  1. Auslandskrankenversicherung
  2. Reiserücktrittsversicherung mit Reiseabbruchversicherung
  3. Mietwagenvollkaskoversicherung
  4. Reise-Assistance

Die Leistungen entsprechen weitgehend den Reiseversicherungen der Hilton Visa Card und der Lufthansa Mastercard Gold. Allerdings kommt nun ein entscheidender Vorteil dazu. Während die Reiserücktrittsversicherung und die Mietwagenversicherung der genannten Karten erst aktiviert werden, wenn die Reise mit den Kreditkarten bezahlt wird, kann die separat hinzugebuchten Versicherungen durch die folgenden Wege aktiviert werden:

  1. Zahlung mit der DKB Visa-Kreditkarte
  2. Zahlung mit der DKB Visa Debit Card
  3. Überweisung vom DKB Girokonto
  4. Lastschrift vom DKB Girokonto

Die Auslandsreisekrankenversicherung ist immer aktiv, dafür ist keine Zahlung mit der DKB Visa Card notwendig.

Die Nachteile der DKB Visa Card

Je nach Betrachtungsweise kann es ein Nachteil sein, dass du ein zusätzliches Girokonto eröffnen musst. Denn die DKB Visa Card ist an das DKB Girokonto gekoppelt. Möchtest du eine Kreditkarte ohne ein zusätzliches Konto beantragen, dann solltest du einen Blick auf die TF Mastercard Gold und die Barclaycard Visa werfen. Diese sind ebenfalls für weltweit kostenlose Zahlungen und das gebührenfreie Abheben von Bargeld bekannt.

Der Umstand, dass du immer mindestens 50 Euro Bargeld abheben musst, könnte ein weiterer Hinderungsgrund sein, die DKB-Karte zu beantragen. Allerdings sind 50 Euro Bargeld im Urlaub auch schnell ausgegeben. Es gibt aber einen Trick, wie du weniger als 50 Euro Bargeld abheben kannst.

Wenn du für deine Kreditkarte noch Reiseversicherungen benötigst oder auch mit deinen Kartenumsätzen Meilen sammeln möchtest, so kann die DKB Visa Card nicht mithalten. Jedenfalls nicht direkt. Dafür ist sie aber komplett kostenlos und der Einsatz für Aktivkunden vollständig gebührenfrei.

Von daher kann die kostenfreie DKB Visa Card eine ideale zweite Kreditkarte sein, mit der du im Ausland in jeglicher Währung gebührenfrei bezahlst. Bei den meisten Kreditkarten, die die Funktion des Meilensammelns anbieten, werden Fremdwährungsgebühren fällig. So kannst du für die Alltagseinkäufe in Deutschland eine American Express Gold Card oder die Miles and More Mastercard benutzen. Diese Kreditkarten bieten dir sowohl Reiseversicherungen als auch die Möglichkeit Meilen und Punkte zu sammeln. Im nicht europäischen Ausland nutzt du dann die DKB Visa-Karte gebührenfrei, sofern du den Aktivkundenstatus hast. Falls du aber sowieso ein Gehaltskonto benötigst, dann kannst du nichts falsch machen.

Für wen ist die DKB Visa Card geeignet?

Klar, wenn du dich für die DKB Visa entscheidest, musst du das DKB Girokonto eröffnen. Dann solltest du dieses gleich als Gehaltskonto nutzen und Aktivkunde werden.