Metallkarte in die Lounge

Metall ist edel. Deswegen wollen wir der Frage nachgehen, ob du mit einer Metallkarte in die Lounge darfst.

Wenn du am Flughafen die Schilder „zu den Airport Lounges“ siehst und noch ewig auf deinen Flug warten musst, hast du dir sicher schon die Frage gestellt: „Wie komme ich dort rein?“

Neben einem Vielfliegerstatus, wie den Star Alliance Gold Status oder dem Delta Medaillon Gold, gibt es noch weitere Möglichkeiten in die Airport-Lounge zu gehen. Der Vielfliegerstatus hat zwar oft die Bezeichnung eines Metalls (Silver, Gold, Platinum), aber die Karte ist meist aus Kunststoff. Doch besonders beeindruckend ist es, wenn du mit einer Metallkarte in die Lounge spazierst. Wir verraten dir jetzt, welche Karten es gibt und wie du so eine bekommst.

Zugangsmöglichkeiten zu einer Airport-Lounge

Um in eine Lounge zu gehen, hast du mehrere Möglichkeiten. Zum einen bieten dir die hochpreisigen Tickets ab der Business Class die Option, eine Vielfliegerlounge zu besuchen. Fliegst du in der Business Class, First-Class oder manchmal auch in der Premium Economy, erhältst du einen gratis Zugang zur Flughafenlounge.

Mit dem Economy Ticket, das ist die Variante die dich sicher am meisten interessiert, geht es nur auf zwei Wegen in die Lounge.

Hast du einen Vielfliegerstatus, welcher dich dazu berechtigt? Dann darfst du rein. Der Nachteil dieser Zugangsform ist, dass du nur in eine Airport-Lounge darfst, die zur jeweiligen Flugallianz gehört, bzw. durch eine Partnerschaft zwischen Loungebetreiber und Fluggesellschaft betrieben wird. Möchtest du unabhängig von der Fluggesellschaft in eine Lounge, solltest du dir einen Loungepass kaufen. Diesen kannst du über Priority Pass erwerben, oder als LoungeKey über eine entsprechende Kreditkarte bekommen.

Priority Pass bietet dir dabei drei Jahresmitgliedschaften an:

  • Standard Mitgliedschaft: Du kaufst die prinzipielle Berechtigung und zahlst jeden Loungeeintritt extra
  • Plus Mitgliedschaft: Du kaufst einmal im Jahr die Berechtigung plus 10 Besuche, ohne Extrakosten
  • Prestige Mitgliedschaft: Du erwirbst die Berechtigung und eine Jahresflatrate, mit unbegrenzt vielen Eintritten pro Jahr

Um dir das Geld für die Mitgliedschaft zu sparen, solltest du dir also eine Kreditkarte besorgen, die diese Möglichkeit bereits inklusive hat. Das Ganze nennt sich statt Priority Pass nun LoungeKey. Der LoungeKey wird meist mit einer Kreditkarte aus Metall angegeben.

Mit der Metallkarte in die Lounge – Amex Centurion Card

Die schwarze Amex wird auch American Express Centurion Card genannt. Eine schwarze Kreditkarte wirkt edel, das ist auch bei der Luxuskreditkarte der Fall. Immerhin besteht die Amex Centurion aus Titanium und ist damit eine Kreditkarte aus Metall. Natürlich ist der Loungezutritt am Flughafen inklusive, das gilt auch für den Loungezugang in den Hilton Hotels. Dies wird möglich, weil die American Express Centurion Card gleich den höchsten Status, Hilton Honors Diamond, im Gepäck hat. Als Hilton Honors Diamond Member, ist der Zutritt zur Executive Lounge auch mit den billigen Zimmern gratis. Leider kann niemand die teuerste Amex beantragen, dazu muss American Express eine Einladung verschicken. Diese bekommst du aber nur, wenn du bereits seit einiger Zeit eine Amex Platinum hast und damit jährliche Umsätze von mindestens 250.000 Euro vorweisen kannst. Es gibt aber eine interessante Alternative, die du sogar beantragen darfst.

Mit der American Express Platinum Metallkarte in die Lounge

Eine ähnliche Kreditkarte, mit ebenfalls erstklassischen Leistungen auf Reisen, ist die American Express Platinum Card. Die Amex Platinum Card ist auch eine Kreditkarte aus Metall und bringt dir neidische Blicke ein.

Die Amex Platinum ist die beste Reisekreditkarte, denn damit bekommst du jede Menge Leistungen: Ob der Elitestatus in gleich mehreren Treueprogrammen, zahlreiche Reiseversicherungen und jährliche Reiseguthaben. Das Sammelprogramm Membership Rewards ist das universellste Kundenbindungsprogramm, welches eine Kreditkarte bieten kann. Auf jeden Fall kommst du mit dieser Metallkarte in die Lounge.

Um mit der American Express Platinum Card in die Lounge zu gehen, stehen dir gleich mehrere Optionen zur Wahl:

Die Amex Centurion Lounge öffnet dir die Türen direkt, denn du darfst jeweils zwei Gäste mitnehmen. Durch die kostenfreie Amex Platinum Partnercard, sind zwei weitere Gäste gratis möglich. Damit ist die Amex Centurion Lounge nicht nur Inhabern der American Express Centurion Card vorbehalten, sondern allen Inhabern einer Amex Platinum Card. Zusätzlich zu den Centurion Lounges, darfst du unbegrenzt oft in alle Airport-Lounges von Priority Pass.

Den Priority Pass bekommst du übrigens im Doppelpack, wenn du die American Express Platinum Card hast. Mit der Amex Platinum wird dir sogar der Zutritt in den Delta SkyClub gewährt, wenn du einen Flug vorweisen kannst, den du mit Delta Airlines durchführst. Mit der Metallkarte von American Express, darfst du also auf alle Fälle in die Lounge!

Kreditkarte mit Lougezugang – auch Qonto ist aus Metall

Die Qonto Mastercard ist ebenfalls eine Kreditkarte mit Loungezugang. Wenn Du ein Geschäftskonto mit suchst, dass dir viele Annehmlichkeiten für die Reise bietet, dann bist du mit dem Qonto Geschäftskonto richtig.

Dort findest du verschiedene Konto- und Gebührenmodelle. Zu jedem Angebot, kannst du dir die optimale Kreditkarte aussuchen. So ist es auch bei der kostengünstigsten Variante Qonto Solo möglich, eine Kreditkarte für die Airport Lounge zu bekommen und damit direkt rein zu spazieren. Toll sind auch die Reiseversicherungen.

Mit der Curve Metallkarte in die Lounge

Oft recht unbekannt ist die Curve Card. Diese kannst du auch als Airport Lounge Kreditkarte benutzen. Das Design ist ein Hingucker. Denn die Curve Card kannst du als Mastercard aus Metall beantragen. Der Knackpunkt ist, dass es sich gar nicht um eine echte Kreditkarte handelt, sondern ein Zahlungsdienstleister ist. Dieser hat enorme Vorteile und gibt eine eigene Mastercard aus. Die Metallkarte ist mit zahlreichen Reiseversicherungen (inkl. Einer Mietwagenvollkasko), Cashback und vielem mehr ausgestattet. Hier erfährst du mehr…

Revolut ist eine Flughafen Lounge Kreditkarte

Revolut macht schon länger die Finanzwelt verrückt. Das FinTech schickt dich mit einer Metallkarte in die Lounge. Das Multitalent ist mittlerweile ein Schwergewicht im Kampf gegen klassische Banken geworden. Mit Revolut musst du nichts zwangsweise mit einer Metallkarte in die Lounge, sondern hast die Möglichkeit bereits mit Revolut Premium. In diesem Plan, der etwas günstiger ist als Revolut Metal, bekommst du schon eine Kreditkarte mit Lounge Zugang.

Jetzt die passende Kombination beantragen

Revolut Mastercard aus Metall
Hier die Revolut Karte beantragen

Empfehlung für Meilensammler

gleich mit beantragen:

Das Tolle an Revolut ist der kostenlose Einsatz weltweit. Ein saftiges Paket an Revolut Reiseversicherungen schmückt deine Karte und du hast sogar eine Einkaufsversicherung dabei. Mit der Revolut Metallkarte sammelst du nun Cashback und kaufst Kryptowährungen. Außerdem kannst du mit diesem Konto Meilen sammeln.

Hier kannst du mehr erfahren…